Montag, 10. August 2015

Es muss nicht immer Papier sein!



Text und Bilder von de

Wenn wir „Schriftstücke“ hören, denken wir in der Regel an Papier und Feder. Schriftstücke können aber auch gesägt, genäht, gewebt oder gebrannt sein, wie die Ausstellung im Klingspor-Museum zeigt.

Denn es gibt auch Schrift in vielfältigen anderen, plastischen, Erscheinungsformen wie Holzplastiken, Teppiche, in Beton Gegossenes etc.. Hier stapeln sich geschnittene Blätter zu Skulpturen, Wörter werden aus Holzblöcken herausgesägt, Buchstaben werden in Beton gegossen. Zu sehen sind  Arbeiten von Tanja Leonhardt, Hans Schmidt, Rudolf Koch, Peter Malutzki, Barbara Habermann und weiteren Künstlern. Der Reiz der Ausstellung bildet die Verschiedenartigkeit und Vielfalt der Materialien und die Bandbreite von hauchfeinen Gebilden und schweren Konstrukten. Vielleicht gewinnt der ein oder andere für sich die Anregung, einmal andere Materialien auszuprobieren – lassen Sie sich inspirieren!

Die Ausstellung ist noch bis zum 18. Oktober zu sehen im Klingspor-Museum, Herrnstraße 80, 63065 Offenbach. Öffnungszeiten: Di, Do, Fr 10-17 Uhr, Mi 14-19 Uhr, Sa, So11-16 Uhr.
 














Montag, 20. Juli 2015

HfG Rundgang 2015



Text und Bilder de
Vom 10.-12. Juli lud die Hochschule für Gestaltung (HfG) zu ihrem traditionellen Rundgang ein, dem Höhepunkt eines Studienjahres an der HfG Offenbach.
Interessierte können sich bei der dreitägigen Veranstaltung über die künstlerische und gestalterische Arbeit aus den Bereichen Kunst, Kommunikationsdesign, Medien, Bühnenbild und Produktgestaltung informieren und Einblicke in die Ausbildung der HfG erhalten. Arbeiten und Projekte des vergangenen Studienjahres werden an verschiedenen Standorten präsentiert. Auftakt bildet freitags die CrossMediaNight mit film- und medienbasierten Arbeiten und Konzerten, am zweiten Abend werden dort bei der Filmnacht aktuelle Film- und Videoproduktionen gezeigt. Es ist immer wieder spannend, einmal in die Welt der Kreativen einzutauchen und sich darauf einzulassen. Und ob Sie staunen, den Kopf schütteln, lachen oder sich überlegen, ob dies nun Kunst sei oder nicht - berühren wird es sie in jedem Fall. Also - gleich schon mal für nächstes Jahr vormerken.
















HfG-Rundgang 2014
HfG-Rundgang 2013

Mittwoch, 8. Juli 2015

Man muss es wissen…(StattHaus-Café eröffnet)



Text und Bilder: de
…dass sich auf der Rückseite der aufwändig sanierten Gründerzeitvilla in der Geleitsstraße 94 ein wunderschönes kleines Cafe im Grünen befindet, das am 26. Juni eröffnet wurde. An diesem Tag wurde nach drei Jahren Bautätigkeit und Investitionen von 3,5 Millionen Euro nun auch offiziell das Demenzzentrum „StattHaus“ eingeweiht. Wer die Presse aufmerksam verfolgt, dürfte über Entstehung und die vielen Aktivitäten, die rund um das denkmalgeschützte Schmuckstück bereits im Gange sind, im Bilde sein.

Bezogen wurden die Räumlichkeiten des StattHauses bereits im November 2014. Auf zwei der insgesamt fünf Etagen leben neun Menschen mit Demenz in einer mithilfe der Angehörigen und freiwilligen Helfern selbstorganisierten, ambulant betreuten Wohngemeinschaft. Die Hans und Ilse Breuer-Stiftung fungiert als Vermieter. Neben der Wohngemeinschaft bietet das Statthaus Beratung und Informationen für Betroffene und deren Angehörige, Betreuungsangebote zur Entlastung pflegender Familienmitglieder und ist gleichzeitig Anlaufstelle für Ältere Menschen im Viertel mit einem vielfältigen Programm.

Das StattHaus-Café ist geöffnet montags und mittwochs von 14 bis 17 Uhr, dienstags und donnerstags von 12 bis 17 Uhr. Geboten werden Heiß- und Kaltgetränke, Waffeln, Kuchen, Eis und an den langen Tagen auch ein kleines Mittagsgericht. Schauen Sie doch einmal vorbei – es lohnt sich zu entdecken, was sich im Hinterhof der umgebauten Westend-Villa (und in dieser selbst) mit Blick auf den 850 m2 großen Garten verbirgt.

Weitere Informationen zum Demenzzentrum StattHaus Offenbach, Geleitsstraße 94 in Offenbach: www.breuerstiftung.de/statthaus-offenbach; Tel 069/20305546, E-Mail: statthaus-of@breuerstiftung.de






Sonntag, 5. Juli 2015

50 Karten sind verschickt!

Bunt statt nur Schwarz-Weiß

Die Karten Nr. 41 bis 50 sind verschickt!

Worum es geht und wie ihr auch eine Postkarte bekommt, lest ihr HIER. *KLICK*

41. Isenburger Schloss (2014)
42. HfG-Rundgang (2014)
43. Hafen-EVO (2013)
44. Bundesmonopol-Verwaltung (2014)
45. Berliner Straße KWU (2013)
46. Hafen (2012)
47. Eiche in Rumpenheim (2013)
48. Bembelboot (2014)
49. Schlosspark (2014)
50. Büsingpalais (2008)










  












Dienstag, 30. Juni 2015

12tel Blick im Juni



Worum es geht, wird hier (*klick*) erklärt.
Wen zeitlichen Bilderfolgen interessieren, findet bei Tabea Heinicker noch ganz viele!


Mai 2015
Mai 2015












April 2015

April 2015
März 2015
März 2015












Februar 2015
Februar 2015











Januar 2015
Januar 2015